Produkte

Blütenessenzen

Unsere Bachblütenmischungen werden aus Schweizer Blütenessenzen nach Dr. E. Bach hergestellt. Sie werden aus Pflanzen gewonnen, die an natürlichen und unbelasteten Standorten gedeihen.

Schweizer Bachblüten! Überrascht, erstaunt? Auch schon Dr. Bach konnte nicht alle Essenzen in England herstellen, da in England keine Oliven und Weinreben beheimatet sind. Die Essenzen der Olive und der Weinrebe lies Dr. Bach in Italien und der Schweiz herstellen.

Original bedeutet nicht, dass die Essenzen nur in England hergestellt werden können und dürfen. Sondern es bedeutet, dass die Bachblütenessenzen genau nach seiner Anweisungen hergestellt werden müssen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Blüten aus England, Italien oder der Schweiz stammen.

Beduftete Mischung (nur Spray)

Für unsere bedufteten Mischungen verwenden wir nur hochwertige biologische Ätherische Öle.

Fläschchen (Braunglas / Violettglas)

Sie können für Ihre Bachblütenmischung auswählen, ob Sie diese in einem Braunglasfläschchen oder in einem Violettglasfläschchen beziehen wollen.

Das Braunglasfläschchen ist das Standartfläschchen, wie Sie es auch in jeder Apotheke oder Drogerie beziehen können. Es ist auch billiger, da es in grossen Mengen hergestellt wird.

Das Violettglasfläschchen ist teuerer. Es wird speziell hergestellt und nur in kleineren Mengen. Hat aber den entscheidenden Vorteil, dass es elektromagnetische Strahlungen (Mikrowelle, Backofen, Kochherd, Fernseher, usw.) und auch Natelstrahlungen absorbieren kann und diese nicht in die Informationen der Blütenessenzen gelangen kann.

Um die Wirkung dieser negativen Strahlungen sichtbar zu machen, hat der Japaner Masaru Emoto eine Methode entwickelt, mit der er die Wasserkristalle Fotografieren kann um anhand der Kristalle zu zeigen, wie sich die Qualität verändert, wenn es verschieden Strahlungen ausgesetzt wird.

Pipette / Spray

Sie haben die Auswahl, die Essenzen in einem Pipettenfläschchen oder einem Sprayfläschchen zu beziehen. Für eine persönliche Blütenmischung spielt es keine grosse Rolle, ob die Essenzen mit einer Pipette 4 mal 4 Tropfen im Tag eingenommen werden oder durch das zerstäuben eingeatmet wird. Wobei es bei den Notfalltropfen ein Vorteil sein kann, diese im Sprayfläschchen zu kaufen. So kann man die Stelle, z.B. bei einer Wunde oder einer Verbrennung, besser behandeln.

Konservierung

Zur Konservierung von unseren Blütenmischungen verwenden wir entweder Alkohol (min. 40%) oder Essig (für Kinder besser geeignet). Wenn die Kinder den Essiggeschmack nicht mögen und durch das die Tröpfen nicht nehmen möchten, kann man die 4 Tropfen auch in ein Wasserglas geben und diese verdünnt zu sich nehmen.

Bei einem Sprayfläschchen kann man auf ein Konservierungsmittel verzichten, da kein Schmutz (Staub, Speichel, usw.) in das Fläschchen gelangen kann.

Bei Tieren verzichten wir auf ein Konservierungsmittel, da diese den Alkohol nicht abbauen können.